Fried­richstr. 61, Berlin
U‐Bahn Stadt­mitte

Kanzlei Fürstenow Berlin

Anwalt für

  • Bankrecht und Kapitalmarktrecht

  • Vertrags­recht und Wirtschaftsvertragsrecht

  • Immobilienrecht und Gesellschaftsrecht

Rechts­anwalt Sascha C. Fürstenow

Fried­richstr. 61, Berlin
U‐Bahn Stadt­mitte

Rechts­an­walts­kanzlei Fürstenow Berlin

Von der Mitte Berlins aus – die Anwalts­kanzlei befindet sich in der Fried­richstr. 61, direkt am Ausgang U‐Bahn Stadt­mitte (U6), nur 4 Minuten vom Gendar­men­markt entfernt – berät und vertritt Rechts­anwalt Sascha C. Fürstenow bundesweit Unter­nehmer als auch Verbraucher rund um wirtschafts­recht­liche Themen mit Schwer­punkt im Bankrecht, Kapitalmarktrecht, Kapital­an­la­ge­recht, Immobilienrecht, Wirtschafts­ver­träge (z.B. Lizenz­ver­träge, Vertriebs­ver­träge, Gesell­schafts­ver­träge, Werkver­träge, AGB).

Dazu gehören Start‐Ups, Unter­nehmen aus dem Bereich Ecommerce, Clean Energy, Techno­logie und viele weitere. Verbraucher werden gegenüber Banken, Fonds­ge­sell­schaften und Versi­che­rungen vertreten.

Speziell Unter­neh­mens­gründern sowie bereits gegrün­deten Start‐Ups und jungen Unter­nehmen wird rechtlich fundierte Unter­stützung in allen relevanten Rechts­fragen angeboten. Rechts­anwalt Sascha C. Fürstenow vermittelt dieses gründungs­re­le­vante Wissen auch als Gastdozent in Vorle­sungen und Workshops.

Bankrecht

Kapitalmarktrecht, Kapital­an­la­ge­recht, Widerruf von Darle­hens­ver­trägen

Vertrags­recht

Vertrags­ge­staltung, Beratung und Vertretung von
Unter­nehmern, Start‐Ups und Verbrau­chern

Immobilienrecht

Prüfen von Grund­stücks­kauf­ver­trägen und Wohnungs­ei­gen­tums­kauf­ver­trägen

Vita

Sascha C. Fürstenow ist seit 2007 bei der Rechts­an­walts­kammer Berlin zugelas­sener Rechts­anwalt und seitdem als Rechts­anwalt bundesweit tätig.

Neben seiner Tätigkeit als Rechts­anwalt engagiert sich Rechts­anwalt Fürstenow als Juror und als Berater für Start‐Ups und Gründer im Rahmen des Business­wett­be­werbs Berlin Brandenburg (BPW) und gibt sein Wissen als Gastdozent weiter.

 

Über die Kanzlei

Bei der recht­lichen Beratung und Betreuung steht das wirtschaft­liche Interesse und der dadurch entste­hende (Wettbe­werbs) Vorteil des Mandanten, sei es Unter­nehmer oder sei es Verbraucher, stets im Vorder­grund. Die Anwalts­kanzlei Fürstenow bietet an:

  • Beratung‐aus‐einer‐Hand durch intensive persön­liche Begleitung der Mandanten. Dies ist für ein vertrau­ens­wür­diges Arbeiten zur Errei­chung des bestmög­lichen Ziele für die Mandanten von Wichtigkeit;
  • maßge­schnei­derte Lösungen der recht­lichen Beratung und Betreuung auf den jewei­ligen Mandanten. Diese sind für den wirtschaft­lichen (Wettbewerbs)Vorteil und den nachhal­tigen Erfolg unumgänglich;
  • soviel Zeit wie nötig, um maßge­schnei­derte, indivi­duelle Ergeb­nisse zu erarbeiten.
  • hervor­ra­gender Service durch flexible Erreich­barkeit statt starrer Bürozeiten;
  • Erfah­rungs­werte und Branchen­kenntnis durch langjährige Anwalts­tä­tigkeit. Insbe­sondere gilt dies für die Rechts­be­ratung, der vertrag­lichen Gestaltung, der vertrag­lichen Prüfung (insbe­sondere Darle­hens­ver­träge) sowie Verhand­lungen und dem strei­tigen Verfahren vor den Zivil­ge­richten.

Dozen­ten­tä­tigkeit

Rechts­anwalt Fürstenow ist neben seiner Tätigkeit als Rechts­anwalt auch als Dozent tätig. Der Schwer­punkt seiner Veran­stal­tungen liegt bei der Unter­neh­mens­gründung und sonstigem Vertrags­recht. Rechts­anwalt Fürstenow ist/war Gastdozent

* im Rahmen des Businessplan‐Wettbewerbs (BPW)

Rechts­anwalt Fürstenow ist als Berater in der Berater­börse der KfW (Kredit­an­stalt für Wieder­aufbau) gelistet.

Rechts­ge­biete und Leistungen

Die folgenden Leistungen bietet die Anwalts­kanzlei Fürstenow an:

  • recht­liche Beratung einzelner recht­licher Frage­stel­lungen und Sachver­halte für Unter­nehmen als auch für Verbraucher;
  • umfas­sende recht­liche Betreuung von Unter­nehmen (externe Rechts­ab­teilung, Legal Manager);
  • Gründer­be­ratung und –betreuung speziell für Unter­neh­mens­gründer und Start‐ups;
  • Vertrags­ge­staltung insbe­sondere in den genannten Rechtsgebieten;
  • Inkasso für Unter­nehmen gegen säumige Kunden und Geschäfts­partner;
  • Prozess­ver­tretung (einschließlich Beistand bei Schiedsgerichts‐ und Media­ti­ons­ver­fahren).

Betrifft eine recht­liche Anfrage ein spezi­elles Rechts­gebiet oder Rechts­thema, welches außerhalb der darge­stellten Fachkom­petenz der Anwalts­kanzlei Fürstenow liegt, so kann Kontakt mit einem geeig­neten Kollegen aus einer Reihe von Koope­ra­ti­ons­partnern herge­stellt werden, so z.B. Rechts­anwalt und Fachanwalt für Urheber­recht und Medien­recht Philipp Beck.

Rechts­rat­geber: Aktuelle Beiträge

Darle­hens­ge­bühren in Bauspar­ver­trägen

BGH erklärt im Urteil vom 08.11.2016, XI ZR 552/15, auch Darle­hens­ge­bühren in Bauspar­ver­trägen für unzulässig; Verjäh­rungs­pro­ble­matik Der BGH hat bereits in seinem Urteil vom 08.11.2016 (XI ZR 552/15) eine formu­lar­mäßige Klausel, die für die...

mehr lesen

Gegner­listen (Auswahl)

Die im Folgenden aufge­führten Gegner­listen der Anwalts­kanzlei Fürstenow enthalten eine auszugs­weise Auswahl von Gegnern in den Rechts­strei­tig­keiten bezüglich Rückerstattung unzuläs­siger Bearbei­tungs­ge­bühren bei Darle­hens­ver­trägen mit Verbrau­chern sowie fehler­hafter Anlage­be­ratung und sonstige Strei­tig­keiten wegen Beitritts zu einer Fonds­ge­sell­schaft, die das Bank‐und Kapitalmarktrecht betreffen, als auch bezüglich Abwehr einer Abmahnung wegen Filesharing von Filmen, Serien, Musik, die das Urheber­recht betreffen:

Rückerstattung unzuläs­siger Bearbei­tungs­ge­bühren bei Darle­hens­ver­trägen mit Verbrau­chern:
  • Banque PSA Finance S.A., NL Dt., Geschäfts­be­reich PEUGEOT BANK
  • BMW Bank GmbH
  • Commerzbank AG
  • Degussa Bank AG
  • Deutsche Bank Bauspar AG
  • Deutsche Bank Privat‐ und Geschäfts­kunden AG
  • Deutsche Postbank AG
  • DKB Deutsche Kreditbank Aktien­ge­sell­schaft
  • DSL Bank – Ein Geschäfts­be­reich d. Dt. Postbank AG
  • Fiat Bank, ZNL der FGA Bank Germany GmbH
  • Ford Bank NL d. FCE Bank plc (Bank)
  • Hanseatic Bank GmbH & Co KG
  • Inves­ti­ti­onsbank Berlin (IBB)
  • Santander Consumer Bank AG
  • Süd‐West‐Kreditbank Finan­zierung GmbH
  • TARGOBANK AG & Co. KGaA
Fehler­hafte Anlage­be­ratung (Schrott­an­lagen, Schrott­im­mo­bilien und sonstige Anlage­invest­ments und Fonds)
  • Commerzbank AG
    wegen: IVG EuroSelect Zwölf GmbH & Co. KG
  • LBBW
    wegen: Immobi­li­en­fonds Neue Bundes­länder No. 1 GdbR
  • SHB Innovative Fonds­kon­zepte GmbH & Co. Alters­vor­sor­ge­fonds KG
  • MCM Vermö­gens­werte AG & Co. KG (Genuss­rechts­be­tei­ligung)
  • Grüezi Real Estate AG
  • Schroeder & Co. Vertriebs­ge­sell­schaft mbH und Isetreuhand GmbH
    wegen: Erste Oderfelder Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG (LombardClassic2) und Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG
  • ADAXIO AMC GmbH
Abwehr einer Abmahnung wegen Filesharing von Filmen, Serien, Musik:
  • Warner Bros. Enter­tainment GmbH
    The Mentalist – Black Helicopters [Ein schwarzer Helikopter], TV‐Folge (lang);
    The Big Bang Theory – The Misin­ter­pre­tation Agitation (Folge, Serie);
    Zorn der Titanen (Film);
  • Twentieth Century Fox Home Enter­tainment Germany GmbH
    Homeland – Staffel 1 Folge 12 (Serie);
    Ganz weit hinten (Film);
  • Constantin Film Verleih GmbH
    Konferenz der Tiere 3 D (Film);
    Resident Evil: Retri­bution (Film);
  • WVG Medien GmbH
    The Walking Dead – Staffel 3 Folge 4 (Serie);
  • MICM MIRCOM Inter­na­tional Content Management & Consulting LTD
    The Babysitter 3;
  • Die Debcon GmbH betreibt das Inkasso für M.I.C.M.
    Aktuelles (15.06.2015): Nachdem nun der BGH in 3 Urteilen vom 11.06.2015 Abgemahnte wegen Filesharing zu Geldzah­lungen verur­teilt hat, bezieht sich die Debcon GmbH auf diese Urteile und behauptet, dass der Abgemahnte aufgrund dieser Urteile zur Zahlung „verpflichtet!“ sei und dass die vom BGH entschie­denen Sachver­halte einen „vergleichbare Fall“ darstelle. Es kommt jedoch weiterhin auf den Einzelfall an. Bei den drei BGH‐Urteilen sah es das Gericht als Bewiesen an, dass die Abgemahnten verant­wortlich gewesen sind. Man darf sich also durch Schreiben der Abmahner, wie etwa der Debon GmbH im Auftrag eines Abmahners, nicht verun­si­chern lassen. Es geht auch hier darum, möglichst schnell bei den verun­si­cherten Abgemahnten abzukas­sieren.
  • LFP Video group LLC
    This Ain´t the Smurfs XXX (Film);
  • MIG Film GmbH
    Everymans War – hölle in den Ardennen (Film);
  • EMI Music Germany GmbH & Co. KG
    Nieder mit der GbR (Musikalbum);
  • Malibu Media LLC
    Flexible Beauty
Widerruf von Verbrau­cher­dar­le­hens­ver­trägen
  • Sparda Bank Berlin eG
  • Santander Consumer Bank AG
  • SEB AG
  • Münchener Hypothe­kenbank e.G.
  • ING‐DiBa AG
  • Oyak Anker Bank
  • Deutsche Kreditbank AG (DKB)